* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



Dingsda...eh...na... Zuckerwürfel in gefahr...

* Themen
     DISKUSSIONSFORUM für ALLE
     philosophisches
     allgemeines
     ernstes

* mehr
     the*WEEKLY*theme
     WORLD*of*DREAMING
     sense*LESS
     the*ME* in*YOU
     lyrical*SIDE*of*LIFE
     IM*ag*ES
     written*MOODS
     of*being*SMART*and*UGLY

* Links
     no hompage!
     das größte arschloch der welt!....
     LOST in UNIVERSE

* Letztes Feedback
   1.10.12 15:01
    The newest York Fashion
   1.10.12 15:05
    The brand new York Fashi
   1.10.12 22:09
    I loved your article pos
   2.10.12 06:19
    The brand new York Fashi
   10.10.12 21:35
   
   12.10.12 18:59
   




*HUGS* TOTAL! give lezuecker more *HUGS*
Get hugs of your own






mein wochenende

jo!
mein wochenende begann mit einer spontanen aktion am freitag frühabend.
da habe ich erfahren das placebo ein kostenloses konzert in der columbia halle gibt.
nachdem mir gesagt wurde ich solle mich schleunigst aufmachen , bin ich um 18.30 aus dem haus gestürzt um mich auf meinem weg zuverfahren, sprich die falsche s-bahn zunehmen, und dann 10 minuten vor einlass anzukommen.
ABER! ich habe mich super im andrämgeln gemacht!
meine freunde habsch in dem chaos natürlich nicht gefunden aber dadurch war ich wesentlich flexibler und mein weiblicher instinkt hat mich zur richtigen seite der 20 m breiten schlange getrieben, sodass ich nach gut einer stunde anstehen schon direkt vor der treppe stand und der eingang nur noch 4m entfernt war.
und dann wurden die türen gnadenlos geschlossen und nachdem die polizei zu beginn noch durch gerufen hatte dass alle die vor der columbia halle stehen reinkommen rief der veranstalter dann durch, dass niemand mehr rein gelassen wird.
ganz ehrlich hab ich damit gerechnet, aber das anstehen hat sich gelohnt, denn ich durfte mit anhören wie zwei ältere studenten über ihre faschingseroberungen und ihren abservierungen (also die herren haben die damen abserviert) und über vergangene grundschultreffen von 1989 geredet haben, mir wurde der unterschied zwischen kölsch und bier erklärt, leider war die flasche kölsch schon alle und so konnte ich nicht probieren und der effekt der kollektiven quetschungen zu führens und stillhalten ohne auch nur einen muskel benutzen zu müssen waren sehr amüsierend...
und ich bin stolz auf mich, weil ich erst so spät da war und trotzdem viel weiter gekommen bin als einige andere ;-)...

ja und gestern bin ich dann wieder in de tiefsten westen gereist um beim finale vom island pferderennen mit teil zu nehmen (das war sogar ne europameisterschaft) naja es war draußen, eisekalt und schneite ohne unterbrechung, und die leichte brise wehte uns unsere kostüme hoch...
und zu dem großen aufwand, zu dem ich u.a das anreisen (von ganz nordosten in berlin nach südwesten) zähle kam dass wir gerade anfangen wollten mit unserem tanz und uns doch tatsächlich die musik abgedreht wurde und unser auftritt schon vorbei war bevor er überhaupt angefangen hatte.
naja also schlurften wir dann frustriert über das zugeschneite eis ...
allerdings zu positiven seite muss gezählt werden, dass die leute nix bemerkt haben und trotzdem begeister waren und wir überraschend 10 euro gage bekommen haben,...

die ich dann danach in der nähe der warschauerstr. auch schon wieder zur hälfte verprasst habe, mit ner heißen schokolade und nem leckeren salad...

das war der erwähnenswerte teil meines wochenenedes...

einen schönen abend noch eure wenke
28.2.05 17:13
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung